Warum Osteopathie hilft und Schulmedizin nicht der Teufel ist.

Osteopathen*innen gelten oft als Wunderheiler für sog. „Endstationpatienten“. Diejenigen, die schon alle möglichen schulmedizinischen Disziplinen durchlaufen haben und dennoch frustiert vom Ergebnis sind.

Ist das wirklich so? Kann ein Osteopath alles heilen? Heilt ein Osteopath überhaupt?


Grundlegend muss ich festhalten: Schulmedizin ist nicht böse. Und schon gar nicht in Deutschland, in einem der besten Gesundheitssysteme der Welt. Und: Osteopathie heilt so gut wie nie! Der Osteopath gibt dem Körper lediglich die Richtung vor.

Doch warum erreichen Patienten so oft Verbesserung in ost. Behandlung? Ich denke dafür gibt es eine ganze Reihe von Gründen.

  • Osteopathen nehmen sich Zeit. Der Patient kann i.d.R. seine Geschichte los werden. Dies ermöglicht eine gründliche Anamnese der Problematik. Ein durchschnittlicher Arztbesuch umfasst gesamt in Deutschland ca. 7,6 Minuten (!!!), laut Barmer GEK (2010).
  • Osteopathien sind geschult in allen Systemen des Körpers. Keine Krankheit betrifft nur ein System. Am Beispiel des unspezifischen Drehschwindels lässt sich das gut beschreiben. Als Patient können sie HNO, Orthopäden, Neurologen, einen Augenarzt und ggf. einen Internisten aufsuchen. Das kann druchaus frustrierend sein.
  • Osteopathen kennen ihre Grenzen. Ein guter Behandler erkennt, wann er Sie weiter schicken muss. Beispielsweise zur Bildgebung oder zur schulmedizinschen Weiter- oder Parallelbehandlung.
  • Osteopathen wissen, dass Gesundheit mehr ist, als nur das Fehlen von Krankheit, und, dass Körper und Geist sich gegenseitig bedingen und im Einklang sein müssen.
  • Osteopathen sind i.d.R. „Gesundheitsgräber“. D.h. eine ost. Behandlung gleicht oft einer Detektivarbeit. Viele Kollegen wurden Osteos weil ihnen das, was sie taten nicht genug war. Das „Immer-weiter-Suchen“ wurde zur beruflichen Grundeinstellung.
  • Osteopathie vermittelt nicht nur Griffe, sondern beeinhaltet eine philosophische Grundeinstellung. Dieses Streben nach Gleichgewicht und diese Suche nach Gesundheit hilft vielen Patienten auf Ihrem Weg.

Und zuletzt in einer nicht vollzähligen Liste:

  • Patienten, die zu einem Osteopathen kommen sind sehr oft, sehr motiviert aus ihrem Geschehen zu entweichen. So ergibt sich eine wunderbare Kombination aus Hilfesuchendem und Helfer.

Ich freue mich, mit Ihnen zusammen, einen Weg zurück zur Gesundheit zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.